Walkeweiher





Das Gebiet der Walkeweiher ist nach vorhandenen Aufzeichnungen seit mindestens dem 15. Jhdt. in städtischem Besitz. Vermutlich bestand ursprünglich nur der mittlere Weiher. Der oberste Weiher war damals eher eine flache, sumpfige Mulde. Erst mit der Erstellung des Dammes für die obere Weiherstrasse entstand 1879 durch zusätzliche Ausgrabungen dieser Weiher in der heutigen Form. Das Wasser des mittleren Weihers wurde schon im 17. Jhdt. zum Betrieb einer Walke (Herstellung von Filz aus Tierhaaren) im Haus zum "Rosental" benutzt. Vermutlich stammt daher auch der Name "Walkeweiher".

Popular posts from this blog